Heilsamer Kreis

In den letzten Tagen bin ich auf zwei kleine (aber weitreichende) Erkenntnisse gestoßen, die mich sehr beschäftigen. Sie beschäftigen mich schon längere Zeit, aber jetzt wurden sie mir quasi noch mal frei Haus auf einem Tabeltt serviert. Über Facebook bin ich auf ein Video gestoßen (Danke, Alok!), in dem Joachim Kunstmann der Frage nach dem… More Heilsamer Kreis

Exerzitien der Nächstenliebe

Endlich!, habe ich gedacht. Endlich verknüpft mal jemand gegenwärtige Ansätze der Persönlichkeitsentwicklung mit biblischer Weisheit und macht daraus ein richtiges Übungsprogramm! Michael Pflaum, katholischer Priester aus Erlangen, fügt Marshall Rosenbergs Gewaltfreie Kommunikation, Byron Katies The Work und Ishin Yoshimotos Naikan zu „Exerzitien der Nächstenliebe“ zusammen. „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst! Richtet nicht! Vergib dem… More Exerzitien der Nächstenliebe

Mosaikstückchen

Ich war vier Tage in Bullerbü. Und es liegt gar nicht in Schweden, sondern in Vorpommern, in der Nähe von Lassan. Dort war ich auf einem Seminar (das einen eigenen Blogbeitrag wert ist) zum Thema Naturspiritualität (was etliche weitere Beiträge wert ist). Aber ein paar Erkenntnisse schon mal vorab… Weniger vom Seminar selbst, sondern von… More Mosaikstückchen

Dankbarkeitsübungen

Nachdem ich über Joanna Macys ersten Schritt ihrer Prozessarbeit („Beginnen mit Dankbarkeit“) und dann noch ein paar grundlegende Gedanken zur Dankbarkeit gebloggt habe („Über die Dankbarkeit“), folgen jetzt noch abschließend ein paar Hinweise zu Dankbarkeitsübungen. Dankbarkeits-Tagebuch Die wohl einfachste und bekannteste Übung ist ein Dankbarkeits-Tagebuch. Dazu notiert man jeden Tag (am besten abends) drei Dinge,… More Dankbarkeitsübungen

Beten mit Kindern

Als ich anfing, mich mit Beten mit Kindern zu beschäftigen, stieß ich auf dieses Buch: Heidi & Jörg Zink: Wie Sonne und Mond einander rufen. Ein Klassiker, leider vergriffen, aber antiquarisch noch erhältlich. Das Buch ist wunderbar: unpathetisch und weise. (Das einzige, was etwas stört, ist die gelegentliche Gleichsetzung von „Eltern“ und „Mutter“. Da alles… More Beten mit Kindern

Äußeres & Inneres

Über die Wandlung von der ersten zur zweiten Lebenshälfte habe ich ja vor Kurzem schon einmal gebloggt. Nun bin ich auf ein Interview mit dem Resilienzforscher Harald Katzmair gestoßen (ich kannte ihn bisher nicht), der hier sogar von einem „fundamentalen Bruch“ spricht: „Mit dem Wechsel der Lebenshälften gibt es einen klaren Bruch. Die Psychologie des… More Äußeres & Inneres

zufrieden entschieden

Schon einmal von der Abstimmungs-Methode systemisches Konsensieren gehört? Diese Methode verdient es, bekannt und verbreitet zu werden. Deshalb hier ein paar Zeilen dazu – und etwas Material. Systemisches Konsensieren ist eine wunderbare Alternative zu unserer klassischen Abstimmungsmethode, der Mehrheitsentscheidung. Bei einer Mehrheitsentscheidung werden die Stimmen gezählt, die einen Vorschlag befürworten. Je nach Verfahren (einfache, relative,… More zufrieden entschieden

Über die Dankbarkeit

Durch Joanna Macy (siehe meinen letzten Beitrag hier) habe ich angefangen, mich stärker mit Dankbarkeit zu beschäftigen. Dadurch bin ich dann ja auch auf David Steindl-Rast gestoßen. Das wollte ich nicht alles in einen Blogpost packen, deshalb hier noch ein paar Dinge, die mir klar geworden sind. Für viele ist das vielleicht nicht neu, für… More Über die Dankbarkeit

Beginnen mit Dankbarkeit (activehope #03)

Joanna Macy beginnt bei ihrer „Arbeit, die wieder verbindet“ mit der Dankbarkeit. Dankbarkeit ist für sie der Ausgangspunkt bei Transformationsprozessen – und nicht etwa die Bestandsaufnahme oder Analyse. Das hat einen ganz funktionalen Grund: „Dankbarkeit steigert unsere Resilienz und stärkt uns dafür, belastende Informationen auszuhalten“ (Macy/Johnstone, Hoffnung durch Handeln, S. 51). Es hat aber auch… More Beginnen mit Dankbarkeit (activehope #03)

Reaching Out

Durch Zufalll – oder auch nicht – bin ich auf Reaching Out von Henri Nouwen gestoßen. Da ich immer schon einmal etwas von ihm lesen wollte – Henri Nouwen hat ja eine durchaus interssante Vita – habe ich mir dann die deutsche Ausgabe von Reaching Out besorgt, auch wenn Titel und Cover etwas betulich daherkommen.… More Reaching Out

sich ermächtigen für ein gutes Leben

Menschen wollen eigentlich überall * in Frieden leben – deshalb befreunden sie sich. * in Wohlstand leben – deshalb helfen sie sich. * in Muße leben – deshalb verwirklichen sie sich. * in Gemeinschaft leben – deshalb verständigen sie sich. * mit der Natur leben – deshalb mäßigen sie sich. * ihren Kindern eine Zukunft… More sich ermächtigen für ein gutes Leben

Ein Hebel

Setzen Wandlungsprozesse eigentlich am besten individuell oder gesellschaftlich an? Es ist ein bisschen wie die Frage nach der Henne und dem Ei. Aber sie interessiert mich. Denn natürlich suche ich auch nach dem Hebel, wie Wandel gelingen kann: Wo also ansetzen? Bei Ursula Seghezzi habe ich einen guten Hinweis dazu gefunden. Die These: Transformation muss… More Ein Hebel

fasten, teilen, beten

Muss man als Christ eigentlich irgendwas machen? Hat man bestimmte Aufgaben zu erledigen, Praktiken zu vollziehen, Opfer zu bringen? Nein. Muss man nicht, hat man nicht. Aber manchmal denke ich: Wär‘ doch eigentlich gar nicht so verkehrt. Nicht als moralische Verpflichtung, sondern als geistliche Übung. Also an dieser Stelle ein kleines Plädoyer für geistliche Praktiken.… More fasten, teilen, beten

Hoffnungsgründe (activehope #02)

Wie gelingt es, die Hoffnung nicht zu verlieren? Ohne Hoffnung kann ich ja kaum Teil einer Veränderung sein, geschweige denn eines Wandels oder gar des „Großen Wandels“, wie Joanna Macy es nennt. Bevor ich über die vier Schritte von Joanna Macys Ansatz im Einzelnen blogge, springe ich einmal ins 10. Kapitel von „Hoffnung durch Handeln“,… More Hoffnungsgründe (activehope #02)

Verkleinere dein Gefäß

Gerade bin ich auf einen kleinen Text von David Steindl-Rast gestoßen. Ich finde, er ist eine wunderbare Antwort auf unseren doch ziemlich kranken westlichen Lebensstil. Und der Text ist ein schönes Bild für die Idee eines „einfachen Lebens“: „VERKLEINERE DEIN GEFÄSS – Unsere Überflussgesellschaft hält das Hinzufließende zurück, indem sie einfach die Behälter vergrößert, wenn… More Verkleinere dein Gefäß

Die Hälfte ist jetzt rum…

Die Hälfte ist jetzt rum: Ich bin in meiner Lebensmitte angekommen (sogar schon ein kleines Bisschen drüber), zumindest wenn es nach der statistischen Lebenserwartung geht. Auf inwachsendenringen habe ich einen interessanten Gedanken gelesen, der mich sehr beschäftigt. Wenn man von vier großen Lebensphasen ausgeht – Kindheit & Jugend, junges Erwachsenenalter, reifes Erwachsenenalter, Alter – dann… More Die Hälfte ist jetzt rum…

Hoffnung durch Handeln (activehope #01)

Es gibt zwei Arten von Hoffnung: Eine passive Hoffnung, die etwas erwartet und eine deutlich aktivere Form der Hoffnung, die wünscht und sich sehnt. „Der eigentliche Unterschied liegt aber darin, wie wir mit unserer Hoffnung umgehen. Passive Hoffnung wartet darauf, dass äußere Wirkkräfte das herbeiführen, was wir uns wünschen. Hoffnung durch Handeln bedeutet, dass wir… More Hoffnung durch Handeln (activehope #01)

Herzensgebet (2)

Ende letzten Jahres habe ich Rüdiger Maschwitz‘ neues Buch über das Herzensgebet gelesen. Zum Einstieg berichtet Rüdiger Maschwitz, wie er zum Herzensgebet gekommen ist. Und seinen biografischen Zugang kann man wohl getrost als „klassisch“ bezeichnen: Er vermisste im christlichen Glauben eine eigene spirituelle Praxis, kam dann über die gegenständliche zur gegenstandslosen Meditation und entdeckte so… More Herzensgebet (2)