Sachenmachenliste

Anfang des Jahres ist ja die Zeit der Jahres-Löffellisten. Da ich Listen, das neue Jahr und Ideen liebe, hier nun die Sachen, die ich in 2015 machen will:

umziehen – nach Köln

pflanzen – ein Weiden-Tipi

endlich wieder – tanzen gehen

endlich mal – Akkordeon spielen lernen

überwinden – irgendwas mit Singen machen

finden – eine gute Weiterbildung

ausprobieren – bis dahin an ein paar kleineren Seminaren teilnehmen zu Natur-, Energie- und Körperarbeit (Berichte folgen!)

entdecken – Eltern in Köln, die sich für Nachhaltigkeit, Natur und alternative Bildungsansätze interessieren

sammeln – gute Sachen-machen-Ideen für Väter & Söhne

versammeln – inspirierende Menschen, die an der Schnittstelle von Bildung und Spiritualität arbeiten

publizieren – ein schön gestaltetes Büchlein mit Diakonie-Reflexionsübungen aus den letzten zehn Jahren Bildungsarbeit und von diakonisch.de

…und (ganz zaghaft) vielleichtSacred Harp in Köln initiieren? (Kennt jemand jemanden, der da mitmachen würde?)

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Sachenmachenliste“

  1. Ja lieber Martin, viel Glück und gutes Gelingen bei all diesen schönen Vorhaben …
    Kann mich gut erinnern wie Björn Süfke, der Autor von Männerseelen, ein psychologischer Reiseführer, auf einem Vortrag als typisch Männlich das Aufstellen von Listen jeglicher Art anführte. Ob Best of, To do, Geschafft-Listen, Hitlisten, Stücklisten, oder Gepäcklisten …
    Auf einem Tanzworkshop und einer Heldenreise habe ich zwei Leitmotive fürs weitergehen gefunden: Achtsamkeit und Christus in mir, in Dir. Im zaghaften Annähern und wieder völlig Verfehlen bin ich so leer und beschäftigt, dass mir für weitere Listen derzeit …diese einfällt:
    Letztes Jahr war ich bei Sacred Harp in HH bei Yotin … ein faszinierender Sound … doch ich werde wohl kein Sacred Harp Singer in diesem Jahr. Das Weiden-Tipi war bei mir ein Haselruten-Tipi und hat zwei Jahre überstanden, bis die Jungs es auseinandergenommen haben. Tanzen gehe ich (wir) das erste Februarwochenede in der Tanzweiterbildung, die ich (wir) gefunden habe. Schreiben will ich schon lange intensiver, doch die Zeit zerinnt mir, während ich im Internet hier immerhin auf ein paar Zeilen komme…die Männergruppe die sich hier versammelt hat, ist sehr erfüllend … Ende der Liste.

    Gefällt 1 Person

  2. Deine Leitmotive sind natürlich schon recht advanced – im Gegensatz zu einer bloßen Ideenliste ; ) Listenschreiben finde ich etwas ganz Wunderbares. Habe noch nie darüber nachgedacht, ob das etwas typisch Männliches ist. (By the way: Björn habe ich vor etlichen Jahren mal mein Auto verkauft – die Welt ist klein!). – Hatte ihr denn ein totes oder ein gepflanztes Haselrutentipi? Wenn Letzteres: Bin dankbar für alle Planztipps! – Schreib doch mal (Kommentar oder Mail), was das für eine Tanzfortbildung ist. – Ich muss ja gestehen, dass ich nich nie bei Sacred Harp war, aber ich habe mir etliche Videos angeguckt und finde das richtig toll.

    Gefällt mir

    1. Lieber Martin,
      … ja, stimmt sie sind in der Tat fortgeschritten meine Leitmotive über die Weihnachtstage .. ganz fortgeschritten von mir, so dass mir erscheint ich kann wieder von vorne beginnen … na, ja was soll´s. mit dem Zähneputzen beginnen wir ja auch jedes Mal wieder von Neuem …
      Freue mich, dass Dir Björn auch begegnet ist. Bei mir war es vor ein paar Jahren bei einem Vortrag mit hunderten Zuhörern. Er hat sich amüsant behauptet, finde ich. Das waren zum Großteil Psychotherapeuten mit ganz schön knackigen Fragen im Anschluss …
      Unser Haselrutentippi war vom Bauholz her tot, doch die Winde und etwas auch der Efeu haben es sich mit der Zeit geholt…
      Die Tanzfortbildung nennt sich EDP – (das ist keine Partei), sondern heit Emotional Dance Process. Es geht im EDP um Freien Tanz, Ausdruckstanz, Innere Bilder, Freies Malen dieser Bilder, Reden darüber, Selbsterfahrung, Selbsterkenntnis, Es hat schon was nahezu therapeutisches, und geht um innere Prozesse …. Meine Frau und ich wollten gemeinsam etwas mit Tanz machen, da unsere eigenen Seminarkalender gut gefüllt sind, ist es wie die Nadel auf dem Meeresboden suchen, das mal etwas für uns beide passt und die Termine auch jeweils noch rausgegeben werden, bevor wir unsere eigenen festlegen. Relativ pragmatisch sind wir so zum EDP gekommen. Es gefällt uns gut. Eine gute feste Gruppe so um die 10 TN. 4-5 Wochenenden im Jahr.
      Ja, die Videos auf Youtube und der Sacred Harp Gruppe aus Bremen haben was sehr faszinierendes. Da fällt mir ein ich wollte so gern diese Doku über die Bremer Gruppe sehen. Kennst Du den Film schon? Der Trailer dazu auf Ihrer Seite ist die Wucht, finde ich. Daher bin ich zu Yotin, den ich aus dem Ansverus-Haus kenne nach HH gefahren, als es mal passte. Mich macht dieses melchancholisch, dissonante Gesinge voll an. Es greift gewissermassen auf ein unbewusstes Speicherareal in mir zu, das mir ganz tief und ganz weit am Grunde meiner Seele zu liegen scheint. Doch mir ist klar geworden, dass ich z.Zt. nicht die Ressorcen, geschweige denn, das sängerische Talent habe, dies persönich zu vertiefen… Doch wenn jemand eine Sacred Harp Gruppe in Lübeck gründen sollte … wäre ich wohl unregelmässig dabei…
      Herzlichen Gruß !

      Gefällt mir

  3. Am 24. Februar 2015 treffen sich die Hamburger, die Bremer und ein Trupp aus Itzehoe bei Yotin in Hamburg zum Sacred-Harp-Singen. Hans, komm dazu. Martin, du auch, wenn’s passt. Sängerisches Talent ist nicht erforderlich, das entwickelt sich bei den meisten. :-)

    Herzliche Grüße aus Bremen!

    Gefällt mir

      1. Ja danke, lieber Harald, lieber Martin,
        habe die Einladung nach zum 24. Feb. nach Hamburg von Yotin über fb erhalten. Mal sehen, ob es was werden kann bei mir …
        Hier kommt morgen das NDR-Filmteam ins Kloster und filmt mich beim Qi Gong. Bin ich aufgeregt? JA.
        Macht nichts, es wird bestimmt ein guter Beitrag… Sendetermin 28.Feb. 18.00 Uhr NDR Nordtour!
        Herzlichen Gruß
        Hans Martin

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s